Die Partnerschaft mit der Gemeinde Zempin auf Usedom

Wappen von Zempin

Die Partnerschaft zwischen den beiden Gemeinden geht auf eine Initiative der Freiwilligen Feuerwehr Zempin im Jahre 1990 zurück. Wie überall in der DDR wurde auch in Zempin nach dem Mauerfall Kontakt zum "Westen" gesucht. Also nahmen Vertreter eines "Runden Tisches" in Zempin Kontakt mit dem Kreis Pinneberg auf. Dem folgten eine Besichtigung der Gemeinde Klein Nordende, eine Teilnahme von Zempiner Feuerwehr-Kameraden am 100-jährigen Feuerwehr-Jubiläum in Klein Nordende und eine Reise von Vertretern unserer Gemeinde und dem damaligen Bürgermeister Günter Hell nach Zempin.

Das Ergebnis dieser Treffen ist eine lebendige Partnerschaft der Gemeinden Klein Nordende und Zempin. Inzwischen sind hiesige Feste und Jubiläen ohne Vertreter und Abordnungen aus Zempin kaum mehr vorstellbar, gleiches gilt für Aktivitäten in Zempin. Auch gemeinsame Ausfahrten von Klein Nordender und Zempiner Senioren oder Schülern gehören zum festen Bestandteil unseres Gemeindelebens. In beiden Gemeinden gibt es dicke Ordner, die Aufschluß über das Wachsen dieser Partnerschaft geben, in Form von Bildern, Zeitungsausschnitten und Schriftstücken.

Termine 2018: 

Vom 19. bis 22. April 2018 kamen Senioren aus der Gemeinde Zempin nach Klein Nordende. Außerdem fand in dieser Zeit auch der Schüleraustausch der Grundschule Klein Nordende mit der Partnerschule Koserow in Klein Nordende statt.

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Partnerschaft mit der Gemeinde Zempin fand am 21. April 2018 eine 25-Jahr-Feier statt.

 

Weitere Informationen über das Seebad Zempin finden Sie unter www.seebad-zempin.de .